Beim Frühjahrstreffen des ZKI AK Verzeichnisdienste 2019 an der TU Braunschweig wurde eine offene Arbeitsgruppe ins Leben gerufen,

  • an der sich idealerweise Angehörige von Hochschulen, Bibliotheken sowie Forschungseinrichtungen und -Communities beteiligen
  • die sich Gedanken zur Funktionalität und Reichweite eines möglichen edu-ID Dienstes macht und
  • ein diesbezügliches Anforderungsprofil erstellt

In einem nachgelagerten Schritt muss dann ein Betriebs- und Kostenmodell erarbeitet werden sowie ein Konzept und eine Roadmap zur technischen Umsetzung (falls es jemals soweit kommen sollte).

  • Zuletzt geändert: vor 4 Tagen