Workshop edu-ID April 2020

(zurück zur Übersicht)

Der Workshop fällt wegen der Corona-Krise aus!

Erneute Betrachtung der Use-Cases Hinsichtlich der Fragen:

  • Interoperabilität der (edu-)IDs / Länderübergreifende Mobilität
    • Betrachten hinsichtlich Notwendig? Denkbar? Falls ja, wie?
  • Notwendigkeit von verschiedenen Levels of Assurance (nicht nur DQ sondern auch Alter / Aktualität des Datums)
    • _Unter der Annahme_ eines Benutzer- und eines Affiliationskontexts: Gibt es eine Notwendigkeit, einen Anwendungsfall, … für eine niedrigere Verlässlichkeit?
    • Mögliche Alternative: Kerndatensatzkontext (sauber verifiziert über eIDAS / nPA / eID), Affiliationkontext, Benutzerkontext
  • Mandatory / Optional Attributes
    • Ergeben sich aus den Attributanforderungen der jeweiligen Use-Cases
    • Für UseCases evaluieren, ob DQ (LoA _und_ Alter) eine erneute Überprüfung / Validierung obsolet machen

Zur Übersicht der gesammelten Use Cases.

UC1 Student-Life-Cycle (Kümmerer: Michael B., Thomas)
UC1.1 Studienplatzbewerbung

  • Denkbar, zB bei länderübergreifenden Studiengängen (bei Bewerbung? oder erst bei Immatrikulation?)
  • Verpflichtend verlässliche Datenqualität (DQ) - falls keine hohe DQ erreichbar, muss Onboarding über nicht-edu-ID Verfahren durchgeführt werden - Mindestanforderung an Validierung ist Klasse Substantiell aus [EU-VO 910/2014](https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/ALL/?uri=CELEX:32014R0910)
  • Titel?, Namensvor- und -zusätze, Name, Vorname, Geb-Datum, Geb-Ort, Geb-Land?, Geb-Name?, Geschlecht?, Nationalitäten, Postanschrift, Meldeanschrift, private E-Mail-Adresse, private Tel-Nummer, bevorzugte Sprache? (de/en)

–> Nachfragen bei Bundesdruckerei: Weitere Staatsangehörigkeiten; Geb-Land

UC1.2 Immatrikulation

  • Weitere Attribute im Vergleich zu Bewerbung: weitere Staatsangehörigkeit

–> Wie aktuell müssen die Daten sein? Muss nochmal über den edu-ID verifiziert werden?

UC1.3 Abschlussarbeit / Staatsexamen
UC1.4 Referendariat
UC1.5 (Bewerbung) Promotion
UC1.6 Hochschul-Externe

UC2 Lehre (Kümmerer: DT Steffen + Wolfgang)
UC2.1 Lernmanagementsystemen
UC2.2 Temporäre Konten
UC2.3 Nutzung von eduroam für weitere Dienste
UC2.4 Weiterbildungsveranstaltungen
UC2.5 Lehrerbildung

UC3 Forschung (Kümmerer: Gerrit, Ramon)
UC3.1 Zugang zu Publikationsservern
UC3.2 Forschungsdatenmanagement - Verknüpfung von Identitäten und Publikationen
UC3.3 Verbindung zu anderen Identifikatoren / IDs
UC3.4 Kollaborative Dokumenterstellung
UC3.5 Researcher Mobility
UC3.6 Zugriff auf Nationallizenzen
UC3.7 Services von nationalen Bibliotheken / Informationseinrichtungen
UC3.8 Zugriff auf zentrale Ressourcen
UC3.9 Management virtueller Organisationen
UC3.10 Homeless Nutzer*Innen

UC4 Verwaltung (Kümmerer: Thorsten, Petra)
UC4.1 Mitgliedschaften in universitären Gremien
UC4.2 Personalgewinnung
UC4.3 Bewerbungen auf Studiengänge
UC4.4 Unterstützung der Dublettenerkennung

Offene Fragen zur Diskussion

  • Welche Daten werden im edu-Id-IdM gespeichert?
    • müssen User-Daten im Gegensatz zum SWITCH-Modell in Echtzeit beim Heimat-IdP/IdM abgerufen werden? Falls ja, via Atribute Query oder über andere, zuverlässigere Mechanismen?
  • Wie läuft die Datendeprovisionierung ab?
  • Generieren wir einen eigenen Benutzernamen für die edu-Id? (Vgl. Christoph Grafs Bermerkung, wie schön es wäre, wenn es für die edu-Id einen eigenen Identifier @eduid.ch gäbe.)
  • Zuletzt geändert: vor 10 Tagen