edu-ID Meeting 22.1.2021

(zurück zur Übersicht)
Videokonferenz, 10:00-12:00

Treffen des strategischen Planungs - und Qualitätssicherungsrats (SPQR)

Pad: https://pad.gwdg.de/mXbOGUdNRJ6oYjs6jyvO1w?both

  • Weiteres Vorgehen
    • Wie können wir parallel zu den noch anstehenden (Detail-)Diskussionen mit der Umsetzung des edu-ID-Konzepts beginnen?
    • Technisch: Proof-of-Concept, Pilot Use Case(s),
      • Was brauchen wir dafür?
      • Roadmap?
    • Förderung?
    • (Positionierung zu OZG und NFDI)
  • Ergebnisse der Arbeitsgruppe aus dem Wiki in ein Konzeptpapier (aka Whitepaper) zusammenschreiben, um Entscheidungsträger*innen etwas an die Hand geben zu können.
    • Zielgruppen:
      • Potentielle Förderer, zum Vorfühlen, ob Förderinteresse besteht (quasi Projektskizze, später sicherlich einen Projektvollantrag)
        • DFG? BMBF? NFDI?
      • Lobbyarbeiter*innen, Multiplikator*innen
    • Erster Aufschlag von Wolfgang (technisch) und Gerrit (inhaltlich)
      • Nextcloud-Instanz für AG edu-ID ist vorhanden
      • Link kommt per Mailingliste
      • Kooperative Weiterbearbeitung des Dokuments in Onlyoffice
  • Wie soll die Organisation aussehen? Als Projekt? Mit Drittmitteln?
  • Entscheidungen über Betriebsmodelle, Betrieb einer Infrastruktur
  • NFDI hat mehrere Ansätze, AAI zu integrieren
    • Direktorium in Karlsruhe sieht neben persistente Identifier insbesondere AAI als zu verfolgendes Thema
    • Konsortium für Querschnittsthemen in NFDI ist [2linkNFDI](https://2linknfdi.de), an die man sich wenden könnte, DFN, DINI, ZKI sind als Konsortiummitglieder beteiligt
    • NFDI ist schon verwoben mit den Fachinformationsdiensten (FID), edu-ID hat daher schon eine gewisse Nähe zur NFDI
    • Interesse an edu-ID ist wohl schon vorhanden, so ein, zwei Euro wären auch über ZKI(?) verfügbar ;)
  • In der Schweiz Edulog als Föderation für die Schulen
    • Zum Teil Überschneidungen in den Hochschulbereich zu SWITCH edu-ID
    • Bisher kein Transfer zwischen Edulog und eduID, aber die Schulen sollen die Schüler*innen dazu anleiten, sich noch während der Schulzeit eine edu-ID zu beschaffen
  • FWU gGmbH wurde beauftragt mit Errichten einer föderalen ID für die allgemeinbildenden Schulen in DE (auch Berufsschulen, …) („Schul-AAI“)
    • Vorstellung des aktuellen Stands von FWU, um Interaktionspunkte zwischen den Projekten herausbilden zu können
  • BMWi
  • NFDI-Kontext als Startpunkt (auch fördertechnisch)
    • Erste Use Cases: 3.6, 3.7, 3.10
    • Vorsichtiges Vorfühlen, ob Förderwilligkeit besteht
      • Sylvia, Thorsten, Frank → ZKI
      • Wolfgang → Christian Grimm → NFDI
  • OZG im Bildungsbereich
    • Evtl. aus Konjunkturpaket Mittel zur Unterstützung frei
    • Gerne nochmal ein weiteres Treffen, um OZG gesondert und vertieft zu besprechen
      • Dann auch gerne mit jemandem mit vertieftem OZG Wissen
      • Angebot Impulsvortrag Guido Bacharach zum Thema OZG
      • Ansonsten Verweis auf Frau Hauenschild, Kontakt wird hergestellt über Herrn Bacharach (vielen Dank)
      • Aktuelle Förderung, läuft Ende 2021 aus
      • Soll weiter Bestand haben im Kontext von OZG
      • Studierende, die die Hochschule wechseln wollen oder Leistungen von anderen HSen anrechnen lassen wollen, sind bereits in PIM vorhanden und werden weiter geführt
      • Keine Anbindung an MyAcademicID bzw. Erasmus-Plattform, aber prototypische Anbindung an eduGAIN
      • In XHochschule/XHEIE Überlegungen zu Daten(austausch)formaten
  • Thorsten, Wolfgang, Winfried, David, Bernd, Ramon, Steffen
    • Vorstellung der Swiss edu-ID Komponenten durch Christoph oder anderen Kontakt? Kontakt wird hergestellt
  • Erster Termin zur Besprechung der technischen Umsetzung der überlegten Architektur, welche Komponenten von SWITCH könnten wiederverwendet werden?
    • Terminfindung nach Rückmeldung von SWITCH
  • Separate Wiki-Seite
  • Zuletzt geändert: vor 5 Wochen