Erste Schritte in TCS

Die ersten notwendigen Schritte in TCS nach Erhalt eines RAO-Zugangs sind:

1. Domain hinzufügen:

  • Unter Settings→Domain→Delegations per Button Add die Hauptdomain (example.org) Ihrer Einrichtung hinzufügen und an Ihre Einrichtung „delegieren“. Die DFN-PCA muss diese Delegierung manuell bestätigen.
  • Nach erfolgter Delegierung unter Settings-Domain→DCV per Button DCV die Domainfreischaltung starten.
    • Wenn Sie CAA-Records nutzen, so müssen diese bereits in diesem Schritt zum TCS-Anbieter passen: CAA-Records
    • Bitte auf keinen Fall die Validierungsmethode HTTP/HTTP verwenden. Sectigo stellt derzeit die Prozesse um, und mit dieser Methode validierte Domains werden nur eingeschränkt nutzbar sein.
    • Bei der Validierungsmethode EMAIL stehen nur die Standard-Adressen hostmaster@, postmaster@, usw aus der zu validierenden Domain selbst zur Verfügung. Die Kontaktadresse aus dem SOA-Record im DNS kann bei Sectigo nicht verwendet werden. Sie müssen auf der zu validierenden Domain E-Mail empfangen können. Andernfalls müssen Sie die Validierungsmethode CNAME verwenden.
  • Erst wenn Ihre Hauptdomain den Zustand „Validated“ zeigt: Fügen Sie auch *.<hauptdomain> (*.example.org) hinzu, damit auch FQDNs und Subdomains unterhalb der *.<hauptdomain> beantragt werden können. Diese *.<hauptdomain> erhält automatisch ohne weitere Interaktion den Zustand „Validated“.
  • Hinweis: Solange die Domain nicht den Zustand „Validated“ zeigt, ist keine Zertifikatbeantragung möglich. Der TCS-Anbieter Sectigo führt die Freischaltung automatisch durch, sobald Sie alle Schritte der Domainfreischaltung korrekt durchgeführt haben.

2. Organisationsvalidierung überprüfen:

  • Unter Settings→Organizations überprüfen, dass die Einrichtung den Zustand „Validated“ zeigt
    • Hinweis: Solange die Organisation nicht den Zustand „Validated“ zeigt, ist keine Zertifikatbeantragung möglich. Die Organisation wird vom TCS-Anbieter Sectigo validiert; bei Problemen muss ggf. mit dem Support kommuniziert werden. Eine Wartezeit von 1 bis 2 Tagen ist normal.
  • Für die Beantragung von Zertifikaten per SAML: Unter Settings→Organizations→Edit Tab General das Feld Academic code (SCHAC Home Organization) auf das von Ihrem Identity Provider gelieferte Attribut schacHomeOrganization setzen. Siehe SAML

3. Weitere Kolleg*innen einbinden:

  • Unter Admins→Add weitere Personen hinzufügen, dabei die gewünschte Rolle auswählen.
  • Passworte: Zeichen außerhalb von 7-bit ASCII können zwar beim Setzen des Passwortes genutzt werden, das Einloggen schlägt aber fehl. D.h., Standard-Sonderzeichen wie #$%& usw. können verwendet werden, Umlaute oder „exotischere“ Sonderzeichen wie § oder aber nicht.
  • Das Recht, weitere Admins anzulegen, wird leider nicht transitiv vererbt. Zur Einbindung weiterer Personen, die neue Admins anlegen, ändern oder löschen dürfen, bitte bei dfnpca@dfn-cert.de melden.
  • Das Recht, eine Domainfreischaltung (Domain Control Validation, DCV) einzuleiten, wird leider nicht transitiv vererbt. Zur Einbindung weiterer Personen, die Domainfreischaltungen starten dürfen, bitte bei dfnpca@dfn-cert.de melden.
  • Eine Beschreibung der Rechte findet sich in der Dokumentation von Sectigo zu Administrations-Oberfläche, siehe https://doku.tid.dfn.de/de:dfnpki:tcsfaq#dokumentation

4. Nutzerzertifikate beantragen:

5. Serverzertifikate beantragen:

6. Link zur FAQ: https://doku.tid.dfn.de/de:dfnpki:tcsfaq

  • Zuletzt geändert: vor 3 Wochen